Antipodes Musikserver externen DAC konfigurieren

Während der Antipodes Musikserver EX mit einem eigenen D/A Wandler ausgestattet ist, bietet der große Bruder CX ausschließlich einen auf Audio optimierten USB 2.0 Ausgang an. Werden beide Geräte als High-End Kombination konfiguriert, dient der CX als Server und der EX als DAC. Das stellt die optimale Klangqualität sicher. 

Wenn Sie bereits einen D/A Wandler mit USB Eingang besitzen, können Sie natürlich auch diesen mit dem Antipodes Musikservern EX und CX nutzen. Dazu wird der DAC im Linux Betriebssystem als sogenanntes ALSA Device eingebunden. ALSA steht für Advanced Linux Sound Architecture. Im Gegensatz zum Windows Betriebssystemen werden bei ALSA weder Treiber noch Tools zur Optimierung der Klangqualität benötigt. 

Das klingt erstmal kompliziert, aber die Installationsprozedur erfolgt bei den Antipodes Musikservern über das Control Center und geht leicht von der Hand. Eine Bedienungsanleitung finden Sie hier.

In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie einen externen USB DAC für den Antipodes Musikserver konfigurieren:

Wie geht es hier weiter?

Welche Fragen haben Sie zu den Antipodes Musikservern? Schreiben Sie eine E-Mail mit Ihrer Frage an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Sie bekommen eine persönliche Antwort. Für die interessantesten Fragen veröffentlichen wir hier dann ein Tutorial. 

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich für unseren Newsletter ein.