Loading...
Auralics neue G2.1 Serie

Die G2-Serie gilt als eines der erfolgreichsten Projekte von AURALiC. Jetzt war die Zeit reif für ein Update der Modellserie, um Software und Hardware weiter zu optimieren. Im Wesentlichen besteht das Finetuning aus drei Teilen:

Unity Chassis 2

Die Gehäuse der Serie G2.1 verfügen jetzt über ein Doppelgehäuse oder "Chassis-in-a-Chassis", bei dem das Außengehäuse aus hochwertigem Aluminium und ein zusätzliches Innengehäuse aus Kupfer gefertigt ist.

Diese Design-Revisionen verbessern die EMI-Abschirmung, wodurch die Leistung hörbar verbessert werden soll.

Eine neue, geformte Metallbasis bietet ein schwergewichtiges Fundament mit hoher Masse für die G2.1 Serie, das mit der verbesserten Vier-Fuß-Baugruppe verklebt ist.

Diese Basis verleiht dem Produkt insgesamt mehr Masse, sorgt für eine noch bessere Haptik und minimiert Gehäusevibrationen.

 auralic g2.1 unity chassisAuralic Unity Chassis G2.1 mit Kupfer Chassis im Chassis

Optimierte Gehäusefüße mit Aufhängungs-Spike-System

Die ausgewogene Gewichtsverteilung, die im ursprünglichen G2 Design erreicht wurde, bleibt unverändert. Aber ein neu entwickeltes Aufhängungs-Spike-System der Gehäusefüße isoliert das Produkt besser von externen mechanischen Vibrationen.

Potenziell schädliche Vibrationen werden innerhalb des akustisch kalibrierten Sechs-Spiralfeder-Kerns der Gehäusefüße absorbiert. Jede Feder ist auf einen anderen Spannungspunkt abgestimmt, was eine optimale Schwingungsabortion unterschiedlicher Frequenzen führt. 

auralic g2.1 uenhanced suspension systemAuralic G2.1 Serie mit optimierten Gehäusefüße inkl. Aufhängungs-Spike-System

Schaltungsoptimierungen beim USB Port

Für den Anwender unsichtbar wurde der Audio USB-Port optimiert, um eine optimale Kompatibilität zu den USB-Eingängen anderer Hersteller sicherzustellen. Der HDD-Port für externe Speichermedien kann jetzt auch mehr Leistung liefern und ermöglicht die Nutzung von Speichermedien die eine höhere Leistungsabgabe erfordern.

auralic g2.1 circuit optimizationAuralic G2.1 Serie Schaltungsoptimierungen an den USB Ports

CD-Wiedergabe und Rippen - das Neueste vom Lightning Streaming

Auch auf der Softwareseite sind einige neue Features angekündigt. Das neue Betriebssystem Lighting OS 7.0 bietet eine CD-Wiedergabe mit optionaler Ripping-Funktionen. Kunden können dann ein CD-Laufwerk verwenden, das über USB an das AURALiC-Produkt angeschlossen ist.

Die CD-Funktion von Lightning liest jede Spur mehrmals, um höchste Datengenauigkeit zu gewährleisten. Der Musikdatenstrom wird dann vor der Wiedergabe im Speicher-Cache abgelegt. Diese Technik die bei audiophilen CD Playern der höchsten Preisklasse eingesetzt wird, sorgt für ein völlig jitterfreies CD-Wiedergabeerlebnis, das normalen Standalone-CD-Playern weit überlegen ist.

Das AURALiC-Setup wird um die CD Ripping Funktion ergänzt, um CDs in audiophiler Qualität in der Auralic Library abzulegen.

Typisch Auralic:

Diese neuen Funktionen werden nach und nach für alle älteren ARIES- (nicht ARIES Mini), ALTAIR- und POLARIS Geräte zur Verfügung gestellt. 

Wie geht es hier weiter?

Die neuen Möglichkeiten, die sich durch die Nutzung eines externen CD ROM Laufwerkes ergeben, werden wir natürlich genauer unter die Lupe nehmen. 
Sie wollen auf dem laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich für unseren Newsletter ein.