Roon - Signalweg analysieren

Roon kann bekanntlich mehr, als nur die Musiksammlung verwalten und abspielen. Wir qualitätsbewussten Hörer freuen uns naturgemäß darüber, genaue Informationen über die gesamte digitale Signalkette von der Quelle bis zum Endpoint zu gewinnen. Daran können wir erkennen, ob im Signalweg noch Optimierungspotential schlummert oder die klanglichen Möglichkeiten unserer HiFi-Anlage schon optimal ausgenutzt werden.

Das Stichwort der "bitgenauen" bzw. "bitechten" Wiedergabe wird dabei immer wieder genannt. Damit ist gemeint, dass die digitalen Daten von der Quelle bis zur Wiedergabe originalgetreu und unverändert weitergegeben werden. Das sichert die bestmögliche Wiedergabequalität.

Roon bietet dafür eine sehr detaillierte Analyse des Signalwegs an, die leicht übersehen werden kann:
Ein klassischer Fall für eines unserer Tutorials. 

Um verschiedene Signalketten abzubilden, haben wir vorab eine Playlist mit einem Track in CD-Qualität und einen Track in HighRes-Qualität angelegt.
Als Audiozone (Wiedergabegerät) dient uns ein Sonos One W-LAN Aktivlautsprecher, der nur Tracks in CD-Qualität wiedergeben kann.

Da alle Roon kompatiblen HiFi-Geräte eine umfangreiche Zertifizierung durchlaufen, kennt die Roon Software bis ins Detail alle Eigenschaften der zertifizierten Geräte. Über das RAAT (Roon Advanced Audio Transfer) Protokoll wird die Signalquelle passend aufbereitet, bevor die Musikdaten zum Audio Gerät übertragen werden. 

In der Signalweganalyse während der Wiedergabe des Tracks in CD-Qualität, können Sie direkt erkennen, das die Datenübertragung "bitecht", also unverändert, erfolgt. 

Bei der Wiedergabe des Tracks in HighRes-Qualität können Sie in der Signalweganalyse erkennen, das Roon die Originalqualität des HighRes-Tracks auf CD Qualität reduziert, damit die Sonos W-LAN Aktivbox den Track wiedergaben kann. Die Datenübertragung erfolgt damit nicht "bitecht", sondern reduziert auf die Wiedergabequalität des gewählten Endgerätes:

Wie geht es hier weiter?

Auch für andere Roon Features werden wir hier kontinuierlich weitere Tutorials veröffentlichen. 

Wollen Sie auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich für unseren Newsletter ein!