Loading...

Video

Kein geringerer als Bob Katz, einer der anerkanntesten Toningenieure unserer Zeit, hat einen Kii Talk Video Podcast gestartet und lässt uns tief in die technische Trickkiste von Bruno Putzeys, Chefentwickler bei Kii Audio, schauen.

Im ersten Teil dreht sich alles um die ASRC genannte Technologie ...

Weiterlesen ...

Innuos bietet den internen Speicher seiner Musikserver in verschieden Ausbaustufen an: Von der kleinen Festplatte mit 1 TB, der Standardausstattung vom Zen mini, bis hin zur 4TB SSD, der XXL-Ausstattung des Statements.

Einmal Gefallen am Musikserver gefunden, ist die CD-Sammlung ruckzuck gerippt ...

Weiterlesen ...

Innuos unterstützt ab der Softwareversion 1.4.3 ihres Betriebsystems die Streams von Radio Paradise im FLAC Format. Liebhaber hochaufgelöster Aufnahmen werden es wissen, FLAC steht für 'Free Lossless Audio Codec' und ist ein Codec zur verlustfreien Audiodatenkompression.
Die Einrichtung dieses ...

Weiterlesen ...

Die Firma Innuos gehört zu den Herstellern am Markt, die Ihre Musikserver von Zeit zu Zeit mit Softwareupdates auf den neuesten Stand bringen.

Dabei legt Innuos besonderen Wert darauf, das die Updates nicht nur Fehler beheben, sondern immer auch neue Features enthalten.

Die angebotenen Updates ...

Weiterlesen ...

Sobald Sie Ihren Innuos Musikserver zum ersten Mal mit der Fernbedienungssoftware iPeng auf Ihrem iPad bedienen, erscheinen automatisch kleine Tutorials in iPeng. Falls Sie diese übersprungen haben, können Sie sich diese iPeng-Tutorials hier auf www.musikserver.news noch einmal ...

Weiterlesen ...

Sobald Sie Ihren Innuos Musikserver zum ersten Mal mit der Fernbedienungssoftware iPeng auf Ihrem iPad bedienen, erscheinen automatisch kleine Tutorials in iPeng. Falls Sie diese übersprungen haben, können Sie sich diese iPeng-Tutorials hier auf musikserver.news noch einmal anschauen.

In diesem ...

Weiterlesen ...

Investitionssicherheit ist besonders bei teuren High-End Geräten ein wichtiges Thema. Die Entwicklung schreitet in Siebenmeilenstiefeln voran und von jetzt auf gleich wirkt ein aktuelles Gerät altbacken und nicht mehr up to date. 

Daher ist es besonders wichtig, dass die Hersteller mit ...

Weiterlesen ...

Die Musikserver Software Roon erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Spätestens seitdem die amerikanische Softwareschmiede Roon Labs auch den Streaming Dienst Qobuz in ihre Software integriert hat, ist diese Anwendung auch für europäische Kunden eine echte Empfehlung. Es gibt kaum eine ...

Weiterlesen ...

Nach und nach treten bei einem Musikserver die Anschaffungskosten in den Hintergrund und die mit viel Mühe erstellte Musiklibrary stellt den eigentlichen Wert dar. Defekte Hardware ist ärgerlich und teuer, aber eine verloren gegangene Musikbibliothek ist unbezahlbar und unersetzbar. Es ist wie mit ...

Weiterlesen ...

Während der Antipodes Musikserver EX mit einem eigenen D/A Wandler ausgestattet ist, bietet der große Bruder CX ausschließlich einen auf Audio optimierten USB 2.0 Ausgang an. Werden beide Geräte als High-End Kombination konfiguriert, dient der CX als Server und der EX als DAC. Das stellt die ...

Weiterlesen ...

Die Antipodes Musikserver CX und EX können mit zwei (CX)  oder 1 (EX) 2,5" HDDs oder SSDs bestückt werden. Direkt nach der Inbetriebnahme stellt sich dann die Frage, wie Musikdateien auf die internen Speichermedien kopiert werden. 

Ausnahmsweise geht das mal nicht über das Antipodes ...

Weiterlesen ...

Roon kann bekanntlich mehr, als nur die Musiksammlung verwalten und abspielen. Wir qualitätsbewussten Hörer freuen uns naturgemäß darüber, genaue Informationen über die gesamte digitale Signalkette von der Quelle bis zum Endpoint zu gewinnen. Daran können wir erkennen, ob im Signalweg noch ...

Weiterlesen ...

Das Betriebsystem innuOS ermöglicht es Ihnen, Streamingportale wie Qobuz, Tidal oder Spotify einzubinden. Sie benötigen hierzu jeweils einen gültigen Account, bei Spotify einen Premium-Account. Sollten Sie gerade ein Testpaket von cm-audio.net geordert haben, um alle Musikserver-Möglichkeiten in ...

Weiterlesen ...

Sobald Sie Ihren Innuos Musikserver zum ersten Mal mit der Fernbedienungssoftware iPeng auf Ihrem iPad bedienen, erscheinen automatisch kleine Tutorials in iPeng. Falls Sie diese übersprungen haben, können Sie sich diese iPeng-Tutorials hier auf www.musikserver.news noch einmal anschauen.

In ...

Weiterlesen ...

Um Musik von Ihrem Innuos Musikserver abspielen zu können, benötigen Sie eine Fernbedienungssoftware wie z.B. iPeng unter iOS. 

In diesem kleinen Tutorial erfahren Sie, wie Sie die Fernbedienungssoftware iPeng auf Ihrem iPad installieren und einen Titel aus Ihrer Musikbibliothek abspielen.

Weiterlesen ...

Einer der Vorteile der Musikserver Software Roon sind die in unregelmäßigen Abständen veröffentlichten Updates.

Damit werden nicht nur gefundene Fehler behoben, sondern auch neue Features hinzugefügt.

Anregungen für neue Features beziehen die Roon Entwickler aus der sehr aktiven Roon ...

Weiterlesen ...

Auch bei den Antipodes Musikservern steht vor dem Musikgenuss die Einrichtung und Konfiguration des Musikservers.

Ähnlich wie bei den Innuos Musikservern erfolgt die Konfiguration über einen normalen Webbrowser. Über die Webadresse myantipodes.com werden alle Antipodesgeräte im gleichen Netzwerk ...

Weiterlesen ...

Der Streaming DAC Auralic Aries Mini kann mit wenigen Handgriffen mit einer 2,5 Zoll HDD oder SSD aufgerüstet werden.

Damit wird der kleine Tausendsassa zum vollwertigen Musikserver. Die interne Festplatte wird nach dem Einbau der Musikbibliothek hinzugefügt und initialisiert. Dann wird auf dem ...

Weiterlesen ...

Der kleine Streaming DAC von Auralic, der Aries Mini, ist ruckzuck mit einer internen 2,5 Zoll Festplatte oder SSD aufgerüstet.

Erkannt wird die vom Aries Mini aber nicht automatisch, da müssen Sie mit der LightningDS App etwas nachhelfen. Erst muss das interne Speichermedium in die Pfadliste der ...

Weiterlesen ...

Nicht nur die Innuos Musikserver verzichten bewußt auf einen WLAN Empfänger bzw. Sender, weil die Einstrahlungen direkt an der Elektronik zu Klangeinbußen führen können.

Um die Geräte in Ihr Netzwerk einzubinden, brauchen Sie in der Nähe der Musikanlage einen LAN Anschluss. Bei Neubauten ist das ...

Weiterlesen ...